Difference: AndiReport07a (1 vs. 2)

Revision 22011-04-21 - PeterWinter

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="DetectorRepair"
Changed:
<
<
-- PeterKammel - 26 Nov 2007

Pictures see directory

Hallo Peter

Die Kammer ist geöffnet, alles ist soweit gut gegangen.

Folgendes haben wir feststellen können:

1 Draht in Sekt. 29 hat sich von der Lötstelle gelöst.

Wir konnten erkennen, dass der Draht nicht korrekt gelötet war.

(Bild 0019)

Die Kathodenstreifen am Innen und Aussenzylinder sind mit einer

Spur aus verdünntem Aquadag miteinender verbunden. Der Wiederstand

Ist im Bereich von 50 – 200 M ohm.

(Bild 0024/0025)

Der Aussenzylinder sieht noch sehr gut aus. Praktisch keine Blasen

Oder Wellen auf der Folienoberfläche. Keine Kratzer, keine markanten

Funkenspuren erkennbar.

(Bild 033)

Der Innenzylinder sieht wesentlich schlechter aus. Die Folie weist an einigen Stellen Wellen auf. Es scheint, dass der Sandwich in der Länge

Geschrumpft ist.

Diese Wellen waren schon beim Zusammenbau vorhanden. Es ist schwer zu sagen ob die Wellen nun grösser geworden sind.

(Bild 0027/0028)

Weiteres Vorgehen:

Ersetzen des gelösten Drahtes.

Inspektion der schlechten Regionen gemäss Liste.

Überprüfen der Drahtspannung aller Drähte die an hot spot’s „beteiligt“ sind.

Dazu brauchen wir einen Plan um den hot spot’s die jeweilig betroffenen Drähte zuordnen zu können.

Gruss Andi


Ursprüngliche Nachricht----- Von: kammel@physics.uiuc.edu [mailto:kammel@physics.uiuc.edu] Im Auftrag von Peter Kammel Gesendet: Dienstag, 13. November 2007 17:59 An: Brendan Kiburg Cc: Hofer Andreas; Hildebrandt Malte Betreff: Re: twiki page

Dear Malte, dear Andi,

Let me just add a few words about the chamber.

I documented my measurement of the grounded sector in elog

http://www.npl.uiuc.edu/elog/mucap/run11/15

During a repair I broke off a pin on a cathode card

http://www.npl.uiuc.edu/elog/mucap/run11/67

The connector should be replaced.

During my tests I was not convinced that the cathode strips are connected

by a high resistivity layer inside. Please check.

Of course, we are quite interested in the status of the chamber. Please tell

us how it looks when it is opened.

Thanks and good success

Peter

Brendan Kiburg wrote:

> Dear Malte, dear Andi,

> I have looked through the elog from this run to determine the sectors

> and wires of potential hot spots in the ePC2. I created a table on

> the illinois twiki page which summarizes this information :

> http://www.npl.uiuc.edu/twiki/bin/view/Main/DetectorRepair . The

> wire which was involved in the most serious sparking was an anode on

> sector 5, wire number 19. There were also some cathode wires that

> were also hot during the times that we saw a hot spot.

>

> If you need any clarifcations of the table, please let me know.

>

> Best Regards,

> Brendan

>

>

>
>
Please go to https://muon.npl.washington.edu/twiki/bin/view/Main/AndiReport07a
 \ No newline at end of file

Revision 12007-11-26 - PeterKammel

Line: 1 to 1
Added:
>
>
META TOPICPARENT name="DetectorRepair"
-- PeterKammel - 26 Nov 2007

Pictures see directory

Hallo Peter

Die Kammer ist geöffnet, alles ist soweit gut gegangen.

Folgendes haben wir feststellen können:

1 Draht in Sekt. 29 hat sich von der Lötstelle gelöst.

Wir konnten erkennen, dass der Draht nicht korrekt gelötet war.

(Bild 0019)

Die Kathodenstreifen am Innen und Aussenzylinder sind mit einer

Spur aus verdünntem Aquadag miteinender verbunden. Der Wiederstand

Ist im Bereich von 50 – 200 M ohm.

(Bild 0024/0025)

Der Aussenzylinder sieht noch sehr gut aus. Praktisch keine Blasen

Oder Wellen auf der Folienoberfläche. Keine Kratzer, keine markanten

Funkenspuren erkennbar.

(Bild 033)

Der Innenzylinder sieht wesentlich schlechter aus. Die Folie weist an einigen Stellen Wellen auf. Es scheint, dass der Sandwich in der Länge

Geschrumpft ist.

Diese Wellen waren schon beim Zusammenbau vorhanden. Es ist schwer zu sagen ob die Wellen nun grösser geworden sind.

(Bild 0027/0028)

Weiteres Vorgehen:

Ersetzen des gelösten Drahtes.

Inspektion der schlechten Regionen gemäss Liste.

Überprüfen der Drahtspannung aller Drähte die an hot spot’s „beteiligt“ sind.

Dazu brauchen wir einen Plan um den hot spot’s die jeweilig betroffenen Drähte zuordnen zu können.

Gruss Andi


Ursprüngliche Nachricht----- Von: kammel@physics.uiuc.edu [mailto:kammel@physics.uiuc.edu] Im Auftrag von Peter Kammel Gesendet: Dienstag, 13. November 2007 17:59 An: Brendan Kiburg Cc: Hofer Andreas; Hildebrandt Malte Betreff: Re: twiki page

Dear Malte, dear Andi,

Let me just add a few words about the chamber.

I documented my measurement of the grounded sector in elog

http://www.npl.uiuc.edu/elog/mucap/run11/15

During a repair I broke off a pin on a cathode card

http://www.npl.uiuc.edu/elog/mucap/run11/67

The connector should be replaced.

During my tests I was not convinced that the cathode strips are connected

by a high resistivity layer inside. Please check.

Of course, we are quite interested in the status of the chamber. Please tell

us how it looks when it is opened.

Thanks and good success

Peter

Brendan Kiburg wrote:

> Dear Malte, dear Andi,

> I have looked through the elog from this run to determine the sectors

> and wires of potential hot spots in the ePC2. I created a table on

> the illinois twiki page which summarizes this information :

> http://www.npl.uiuc.edu/twiki/bin/view/Main/DetectorRepair . The

> wire which was involved in the most serious sparking was an anode on

> sector 5, wire number 19. There were also some cathode wires that

> were also hot during the times that we saw a hot spot.

>

> If you need any clarifcations of the table, please let me know.

>

> Best Regards,

> Brendan

>

>

 
This site is powered by the TWiki collaboration platform Powered by PerlCopyright © 2008-2019 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback